Die Schwalenburg

Geheimnisvoll liegt sie seit Jahrhunderten auf dem südlichen Bergsporn des Hegeberges bei Schwalefeld. Eine Wallburg mit drei mächtigen Wällen aus dem Mittelalter. Stammt sie aus der Zeit der Kriege Karls des Großen?

Eine Wallburg mit drei mächtigen Wällen aus dem Mittelalter, aber die Zeit der Erbauung weiß man nicht mit Bestimmtheit. Der mittlere Wall ist aus älterer Zeit, war die Bedrohung durch die Römer in den Jahren nach der Varusschlacht Anlass für den Bau? Stammt er vielleicht aus noch älterer Zeit? Was hat die damaligen Menschen hier in der kargen Mittelgebirgslandschaft bewogen bei ihrem ständigen Ringen ums tägliche Brot und ums Überleben ihrer ganzen Sippe solch ein gewaltiges Bauwerk zu erschaffen? Sicher ist nur, dass sie gute Gründe gehabt haben müssen die Wallburg zu erbauen, sie sollte ihnen Schutz bieten, aber vor wem? Aus der Vergangenheit sind nur zwei größere kriegerische Anlässe überliefert, die auch die Menschen hier im Raum direkt berührt haben, die Nachfolgeschlachten der Varusschlacht in den Jahren 14, 15 und 16 n. Chr. Die hier lebenden Marsen waren einer der beteiligten Stämme der Varusschlacht, Teile von ihnen wurden im Jahre 14 an ihrem Heiligtum der Tamfana, vermutlich an den Bruchhäuser Steinen, von zwei römischen Legionen umzingelt und niedergemetzelt. War das ein Grund eine Schutzburg zu bauen?